Cookies management by TermsFeed Cookie Consent

Gut zu wissen


Wo Sie uns zu welchen Zeiten finden, was uns als Familie auszeichnet, wie wir organisiert sind, wie wir Ihnen bei der Wohnungssuche und auch später tatkräftig helfen – hier finden Sie alles Wissenswerte über uns.

Gut zu wissen

Qualität zum Leben.

Gegründet im Jahr 1912, gehören wir damit zu den ersten Wohnungsgenossenschaften in Oberösterreich. Unser heutiges Motto lautet „Qualität zum Leben“ – und das erfüllen wir durch familienfreundliche Wohnungen, bei verschiedensten Neubauprojekten sowie durch unseren stets prompten, persönlichen Service. Unter Qualität verstehen wir Wohn- und Lebensqualität. Mit allem, was in der heutigen Zeit dazu gehört.

Über 16.500 Mitglieder vertrauen aktuell auf unser Qualitätsdenken. Für sie verwalten und betreuen wir rund 6400 Wohnungen in über 700 Häusern. Die meisten davon haben wir als Bauträger selbst errichtet. Hinzu kommen weiters noch über 700 Geschäftslokale und Garagen.
Ein wichtiger Aspekt der Familie ist die Gemeinnützigkeit. Unser Wirtschaften ist nicht auf Profit ausgerichtet, sondern orientiert sich rein an den Bedürfnissen der Mitglieder. Dazu zählen vor allem provisionsfreie Preise und leistbares Wohnen.

 

 

Betreubares Wohnen?

Bei unseren Projekten in Alkoven, Bad Hall, Grünau, Kirchberg-Thening, Kopfing Laakirchen, Molln, Stadl-Paura, Taufkirchen, Waldneukirchen und Walding stellen wir unsere Erfahrung mit Erfolg unter Beweis.

Kommunalbauten?

Sei es der Neubau des Verwaltungsgebäudes in Laakirchen, der Neubau der Aufbahrungshalle in Altschwendt, die Sanierung des Gemeindeamtes in Altschwendt, die Neugestaltung des Hortes in Alkoven oder die Errichtung des neuen Kindergartens in Leonding – erfolgreich bieten wir unsere Kompetenz auch den Gemeinden an.

Junges Wohnen?

Sowohl in Schlüßlberg als auch in Rainbach erfreuen sich die beiden Projekte des jungen Wohnens hoher Beliebtheit. Für maximal 6 Jahre kann man hier sehr kostengünstig wohnen.

Öffnungszeiten

Sie wollen uns Ihre Anliegen persönlich mitteilen? Zu folgenden Zeiten sind wir gerne für Sie da. Persönliche Termine nur nach vorheriger Termin­vereinbarung möglich.

Montag 9:00 - 12:00
Dienstag 9:00 - 12:00
Mittwoch 9:00 - 12:00
Donnerstag 9:00 - 12:00
Freitag 9:00 - 12:00

Telefonisch erreichen Sie uns unter der Tel. 0732/653451-0

Links

Hier finden Sie alle Daten und Fakten zur gemeinnützigen Wohnungswirtschaft in Österreich:
Verband der gemeinnützigen Wohnbauunternehmen >>

Die Vereinigten Linzer Wohnungsgenossenschaften VLW ist eine Tochtergesellschaft der Baureform-Wohnstätte, Lebensräume und "Familie". Aus unserer Beteiligung an der VLW können wir auch einen Teil der Wohnungen, die von der VLW errichtet wurden, vergeben. Nähere Informationen zur VLW finden Sie hier:
VLW - Vereinigte Linzer Wohnungsgenossenschaften >>

Auf der Website der OÖ. Landesregierung finden Sie eine Vielzahl an Informationen zum Thema Bauen und Wohnen. Außdem gibt es dort die Möglichkeit , sich über die verschiedene Förderungsmöglichkeiten zu informieren und die nötigen Antragsformulare zu beziehen:
Formulare der Wohnbauförderung OÖ. >>

Auch das Magistrat Linz bietet eine ganze Reihe an Services online den Linzer Bürgerinnen und Bürgern an. Hier gelangen Sie zur Website des Linzer Bürgerservice:
Service in Linz >>
Meldezettel >>
Antrag auf Meldebestäigung >>
oesterreich.gv.at - Ihr offizieller Amtshelfer für Österreich >>

Im Fall des Falles

 

Grundsätzliches:
Für Ihre Wohnhausanlage wurde eine Haftpflicht-, Feuer- und Leitungswasserversicherung abgeschlossen. Bedenken Sie bitte jedoch, daß Ihr persönliches Wohnungsinventar dabei NICHT mitversichert ist und diese Versicherungen dementsprechend keinen Ersatz für individuell abzuschließende Haushaltsversicherungen darstellen.

Folgende Aspekte sollten dabei beachtet werden:
Achten Sie auf eine ausreichende Deckungssumme. Der Inhalt von Kellerräumen sollte in der Versicherung inkludiert sein. Garagen, Fahrradabstellräume und ähnliche Räume sind mit dem Gesamtgebäude mitversichert, NICHT jedoch deren Inhalt. Es gilt daher abzuklären, ob Fahrräder, Kinderwägen etc. in Ihrer individuellen Haushaltversicherung z.B. gegen Diebstahl mitversichert sind.

Was tun, wenn´s brennt?
Notruf Feuerwehr 122
Türen und Fenster schließen, wenn möglich Spalt mit nassen Fetzen abdichten, um die Sauerstoffzufuhr zu unterbinden.
Nachbarn alarmieren
Ihre Hausverwaltung verständigen
Außerhalb der Öffnunszeiten: 24h Notruf 0664/2006465

 

Ach Du Schreck - ein Rohrbruch!
Wir ersuchen Sie um unmittelbare und möglichst genaue Information an die Hausverwaltung. Beauftragen Sie bitte ohne Einverständnis der Versicherung oder Hausverwaltung keine Arbeiten soweit nicht Sofortmaßnahmen erforderlich sind, um größere Schäden zu vermeiden.

Je nach Einzelfall können sich die Zuständigkeiten der Reparatur aufteilen auf: Die Leitungswasserversicherung des Hauses. Diese ersetzt Schäden an jenen Teilen, die fest mit dem Gebäude verbunden sind: Mauerwerk, Zentralheizung, Tapezierung, Malerei, Fliesen, Parkett, Holzdecken etc.
Die von Ihnen individuell abzuschließende Haushaltsversicherung. Diese ersetzt bewegliche Einrichtungsgegenstände.

Einbruch, Schlüsselverlust
In beiden Fällen gilt:
Umgehende Meldung bei der Polizei (Bestätigung gut aufheben). Lassen Sie sich in Ihrem eigenen Interesse rasch einen neuen Zylinder (Provisorium) einbauen.
Bestellen Sie einen neuen, zur Zentralsperranlage passenden Zylinder samt gewünschter Schlüsselanzahl. Die Berechtigung dafür erhalten Sie bei Ihrer Hausverwaltung; diese ist 2 Wochen gültig.

Aufsichtsrat

Die dem Aufsichtsrat nach Gesetz und Satzung der gemeinnützigen Wohnungs- und Siedlungsgenossenschaft "Familie" obliegende Aufgabe ist die Überwachung der Tätigkeit der Geschäftsführung. In mehreren gemeinsamen Sitzungen von Vorstand und Aufsichtsrat sowie durch zusätzliche schriftliche und mündliche Berichte über die Geschäftslage, die strategische Ausrichtung sowie die Entwicklungschancen und Risiken der Genossenschaft nimmt der Aufsichtsrat seine Aufgaben war.


Mitglieder des Aufsichtsrates (von links nach rechts):
Peter Wögerbauer
Bgm. Hilde Prandner
Dir. Andrea Heimberger
DI Rudolf Kolbe (Vorsitzender)
Dir. Klaus Hirse
Bgm. Ing. Friedrich Feichtinger

Verband gemeinnütziger Bauvereinigungen (Revisionsverband)

Gemäß § 39 Absatz 1 der Satzung wird die Genossenschaft nach den Bestimmungen des Genossenschaftsrevisionsgesetzes geprüft. Die Prüfung wird vom Österreichischen Verband gemeinnütziger Bauvereinigungen jährlich durchgeführt.

Verband der gemeinnützigen Wohnbauunternehmen >>